Pikler®-SpielRaum   ●  Elternbegleitung                   Gisela Meinzolt     

Pikler-SpielRaum_Baby_und_Kleinkindgruppen

   
Startseite


   Baby- und Kleinkindgruppen  
        Die ersten Monate
        1. Lebensjahr
        2. Lebensjahr

   In Ruhe ankommen

   Elternbegleitung 

   Informationen

   Gisela Meinzolt

   Sibylle Köhler

   Kontakt    


SpielRaum für Bewegung

"Wir alle kennen diese ursprünglichen Regungen der Kinder, die immer wieder darauf hinauslaufen, allein probieren zu wollen. Wenn wir dem Kind bei der Lösung
aller Aufgaben behilflich sind, berauben wir es gerade dessen, was für seine geistige Entwicklung das Wichtigste ist."
Emmi Pikler


Zu Beginn dieser Altersgruppe können die Bewegungsformen sehr vielfältig sein.
Von krabbeln, sich hochziehen, klettern, seitwärts gehen und laufen, finden wir viele Variationen. Jedes Kind entwickelt seine ganz persönliche Bewegungsweise. Das freie Spielen hilft ihm dabei, selbständig seinen Interessen zu folgen und ermöglicht ihm die Entwicklung seiner Bewegungsfähigkeit in seinem Rhythmus.


       Ablauf einer SpielRaumstunde ab 12 Monate
       Termine und Preise

Die Kinder erwartet eine vorbereitete Umgebung, in der sie ihren Interessen, sich zu bewegen, zu spielen, Kontakt zu sich, der Umgebung und den anderen Kindern zu knüpfen, nachgehen können.
 

SFB1 SFB2 SFB3 

Die Eltern suchen sich einen Platz am Rand und machen es sich dort mit ihrem Kind bequem. Ihr Kind entscheidet selbst, wann es den sicheren Schoß verlässt. Manche, auch schon ältere  Kinder, sitzen oft lange bei Mutter/Vater und sind dabei aufmerksame Beobachter.

SFB6 SFB5 SFB5
In dieser Gruppe sind die Eltern eingeladen, ihr Kind als aktiven Gestalter seiner Entwicklung kennen zu lernen, auch im Zusammensein mit  anderen Kindern. Wie begegnen sie einander? Welche Begleitung brauchen sie dabei? Wenn wir lernen zu schauen, abzuwarten und zu vertrauen, dann ermöglichen wir ihm die Entfaltung seiner Selbstbildungskräfte und können  teilhaben an der Freude die das Kind erlebt, wenn es eine selbst gewählte Aufgabe ohne unsere Hilfe oder Anleitung löst.

SFB7  SFB8

Am Ende jeder Stunde gibt es die Möglichkleit, sich über Erlebtes aus dem SpielRaum auszutauschen.